Start Planning
Weihnachten

Weihnachten 2019 und 2020

Weihnachten wird am 25. Dezember mit einem gesetzlichen Feiertag zelebriert – und im Kanton Glarus ist Heiligabend ebenfalls ein Feiertag. Weihnachten in der Schweiz wird in vieler Hinsicht wie in den Nachbarländern gefeiert. Darüber hinaus sind aber originelle Schweizer Weihnachtstraditionen und -events zu finden.

JahrDatumTagFeiertagKanton
201924. DezemberDienstagHeilig Abend GL
25. DezemberMittwochWeihnachtstag Alle Kantone
202024. DezemberDonnerstagHeilig Abend GL
25. DezemberFreitagWeihnachtstag Alle Kantone

Die Weihnachtssaison in der Schweiz beginnt Ende November mit Advent und vielfach werden die Tage bis zum 25. Dezember mit einem Adventskalender gezählt. Außerdem werden in den Häusern einiger Nachbarschaften abwechselnd „Adventsfenster“ geschmückt und spezielle Adventspartys gefeiert.

Im Dezember gibt es viele Weihnachtsmärkte in den Städten der Schweiz, sowie festliche Weihnachtsbeleuchtung und lokale Paraden. Mancherorts gehen Kinder in Gruppen von Haus zu Haus, singen Weihnachtslieder und segnen die Häuser. Sie werden „Sternsinger“ genannt, nach dem großen Stern, den sie mit sich tragen und der den Stern von Bethlehem symbolisiert.

“Samichlaus” (Sankt Nikolaus) kommt am 6. Dezember, dem Sankt Nikolaustag, um Geschenke zu den braven kleinen Schweizer Mädchen und Jungen zu bringen. Am 24. Dezember, bringt das Christkind oder der Weihnachtsmann die Gaben. Und zuletzt, am 6. Januar (Epiphanias), bringen die Heiligen drei Könige noch mehr Geschenke. Die Kinder in der Schweiz können sich freuen, dass es in ihrem Heimatland mehrere Weihnachtsgeschenktraditionen nebeneinander gibt.

Ähnlich wie in anderen Ländern wird in der Schweiz ein Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Meistens werden Lichter verwendet, aber einige traditionsbewusste Schweizer Familien nehmen immer noch Kerzen. Die Kerzen werden nicht vor dem 24. Dezember angezündet. Das geschieht, wenn die Geschenke, die das Christkind gebracht hat, geöffnet werden.

Am Heiligabend wird das Weihnachtsessen verzehrt. Häufig gibt es Schinken mit Kartoffelauflauf als Hauptgericht. Fondue, eine Art Käsesoße, in die Brot eingetaucht wird, Walnusskuchen, unendliche Plätzchenvarianten und Glühwein gehören ebenfalls zu den Schweizer Weihnachtsspezialitäten.