Start Planning
Fest der Unabhängigkeit Jura

Fest der Unabhängigkeit Jura 2020 und 2021

Das Fest der Unabhängigkeit Jura ist ein öffentlicher Feiertag im Schweizer Kanton Jura und findet jeden 23. Juni statt. Es feiert die Volksabstimmung über die Abspaltung vom Kanton Bern, die 1974 zur Gründung des neuen Kantons (Jura) führte.

JahrDatumTagFeiertagKanton
202023. JuniDienstagFest der Unabhängigkeit Jura JU
202123. JuniMittwochFest der Unabhängigkeit Jura JU

Die Jura-Region war im frühen 19. Jahrhundert Bern zugeordnet worden, hatte aber niemals aufgegeben, wieder von Bern getrennt zu werden.

Der Konflikt zwischen denjenigen im Jura, die sich von Bern trennen wollten und denjenigen, die es nicht wollten, war angespannt und manchmal gewalttätig. Eine Gruppe, genannt die „Widder“ (Béliers) favorisierte die Unabhängigkeit, während die „Wildschweine“ (Sangliers) die Opposition bildeten. Die beiden Gruppen gerieten aneinander während sich die Angelegenheit mehr und mehr verschärfte.

1967 nahm eine Kanton-Kommission in Bern diese Angelegenheit in die Hand. Am 23. Juni 1974 wurde entschieden, die Bildung eines neuen Kantons mit dem Namen Jura zu erlauben. Allerdings stimmten 1975 drei Distrikte der Region dafür, bei Bern zu bleiben. Nur vier der sieben Distrikte entschieden sich für die Trennung.

Ein Ergebnis der Trennung war, dass der Distrikt Laufen zwar zu Bern gehörte, aber geografisch getrennt war. Deshalb, stimmten die Bewohner 1980 dafür, sich dem Nachbar-Kanton Basel anzuschließen. Letztendlich wurden diese turbulenten Vorgänge 1996 damit abgeschlossen, dass die Stadt Vellerat dafür stimmte zu Jura zu gehören, obwohl sie zu Bern gehörte, denn die einzige Straße, die nach Vellerat führt, kommt aus dem Kanton Jura.